Seite auswählen

kurzerprozessMeine Kurzgeschichte “Highway to Hell” ist in der Anthologie Kurzer Prozess erschienen, die jetzt überall im Buchhandel erhältlich ist.

Anlässlich des Krimitags 2013 machte der Wiesbadener Autorenstammtisch “Dostojewskis Erben” kurzen Prozess und schrieb Fünf-Minuten-Krimis – und als Clou beginnen sie jeweils mit demselben Anfangssatz. Aus diesen wenigen gemeinsamen Wörtern entwickeln sich Mord, Totschlag, Erpressung, Entführung, Raub, Diebstahl, Betrug und Rache.

Die Autoren: Cornelia C. Anken, Karsten Eichner, Leila Emami, Karen Erbs, Jürgen Fauth, Klaus J. Frahm, Johannes Frumen, Christiane Geldmacher, Axel Hadulla, Almuth Heuner, Monika Horle-Kunze, Sabine Koeppe & Thosten Weiß, Alexander Kühl, Bern Köstering, Susanne Kronenberg, Richard Lifka, Eva Lirot, Rodica Meltzer, Alexander Pfeiffer, Andreas Schäfer, Hughes Schlueter, Andreas Stahl, Karin Trappe, Belinda Vogt, Fenna Williams

Kurzer Prozess
Kurze Krimis mit Langzeitwirkung
Almuth Heuner (Hrsg.)
Dostojewskis Erben
Brücken-Verlag, Wiesbaden 2013
ISBN 978-3-944080-07-9
8,90 Euro

Die Veranstaltung:
Der 8. Dezember ist der Todestag von Friedrich Glauser, der mit seinem Wachtmeister Studer ein Vorbild für viele Krimifiguren geschaffen hat. Die Autorengruppe Syndikat e. V. veranstaltet ihm zu Ehren jedes Jahr den Krimitag, der aus vielfältigen lokalen Ereignissen besteht. Dostojewskis Erben hat speziell für diesen Anlass Fünf-Minuten-Krimis verfasst und präsentiert sie unter dem Titel „Kurzer Prozess“ als Ring-Lesung: In den Räumen der Villa Clementine werden die Geschichten gruppenweise mehrmals gelesen, die Gäste rotieren durch die Räume. Mit dabei: alle 25 Autorinnen und Autoren.Die Veranstaltung bei Facebook.

Sonntag, 8.12.13
19.30 Uhr
Eintritt: 8,-/erm. 7,- Euro
Die Eintrittsgelder gehen an das lokale Benefizprojekt
„Ihnen leuchtet ein Licht“.
Ort: Literaturhaus Villa Clementine, Wiesbaden
Wilhelmstraße/Ecke Frankfurter Straße

Anmeldung unter: Telefon 0179 91 77 352
oder info@dostojewskis-erben.de